Dienstag, 31. Mai 2011

Erfolgsstory: Swansea City in der Premier League

Erstmals in der Geschichte der englischen Premier League ist ein Klub aus Wales in die Fußball-Geldmaschine aufgestiegen. Swansea City war allerdings von 1981 bis 1983 schon mal Mitglied der damaligen First Division.


Die Story der „Swans“ ist eine Erfolgsgeschichte mit Aschenputtelcharakter. Vor wenigen Jahren dümpelte der Klub noch in der 4. Liga, spielte in seinem charaktervollen aber runtergekommenen Stadion „Vetch Field“ vor wenigen Zuschauern und war vom Konkurs bedroht. Heute sind die erst 2005 von der vierten in die dritte Liga aufgestiegenen Schwarz-Weißen im hochmodernen Liberty Stadium ansässig und treten regelmäßig vor ausverkauftem Haus auf – trotz der in Südwales starken Konkurrenz durch das Rugby. „Wenn Du durch Swansea geht’s, siehst Du keine Leute in Manchester United- oder Liverpool-Shirts, sondern in Swansea-Trikots. Das ist ein phantastischer Erfolg“, schwärmte ein Klubsprecher gegenüber der BBC über die Entwicklung.

Der sportliche Erfolg wird vor allem Trainer Brendan Rodgers zugeschrieben. Der frühere Reading-Coach verwandelte den bereits auf dem Weg zum Erfolg befindlichen Klub noch einmal, und mit ihrem breit angelegten und technisch herausragenden Offensivfußball werden die Swans inzwischen bisweilen sogar mit dem FC Barcelona verglichen.

Ausgerechnet Rodgers Ex-Klub Reading war Swanseas Gegner im Wembley Stadium, als es um den Aufstieg in die Premier League ging. 40.000 mitgereiste Swans feierten einen 4:2-Sieg ihrer Mannschaft.

Weiterführende Infos:
http://www.wsc.co.uk/content/view/7294/38/
http://www.twohundredpercent.net/?p=12973

Keine Kommentare:

Kommentar posten