Sonntag, 29. Mai 2011

Jenseits von Afrika

Nach rund 12.000 Kilometern, vier Monaten, zehn Ländern, unzähligen Energieriegeln und einer unbekannten Menge Wasser bzw. anderer Flüssigkeiten habe ich es tatsächlich bis nach Kapstadt geschafft und die Tour d'Afrique, das längste Radrennen der Welt, als Dreizehnter beendet.


Noch bin ich zwar dabei, mich wieder in Europa zu akklimatisieren, doch die berichtenswerten Geschehnisse im Fußball häufen sich. Ich werde also ab sofort sowohl den Insolvenzticker wieder anwerfen (leider mit sehr vielen betrüblichen Nachrichten) als auch über solche Dinge wie den Durchmarsch von Evian in die erste französische Liga oder das offiziell korruptionsfreie Fußballparadies namens FIFA berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten