Samstag, 10. April 2010

Frankreich und seine Fußballfans

Offenbar hat man gegenwärtig nicht nur in Deutschland ein massives Problem mit seinen Fußballfans. Gewalt und Ausschreitungen stehen auch hier an der Tagesordnung und ziehen inzwischen radikale Maßnahmen nach sich. Von den Problemen bei Paris Saint-Germain dürfte allgemein bekannt sein. Inzwischen haben die Kämpfe zwischen den rivalisierenden PSG-Fangruppen ja sogar ein Todesopfer gefordert. PSG-Fans sind im ganzen Land gefürchtet und müssen sich inzwischen auf starken Widerstand einstellen. So durfte zum Auswärtskick in Auxerre im letzten Sonntag kein einziger PSG-Anhänger mitreisen. Und der vom Abstieg bedrohte Zweitligist SC Bastia muss demnächst ein Heimspiel vor „huit closes“ (leeren Rängen) austragen, weil einige Fans beim Gastspiel von Clermont-Ferrand Flaschen und andere Gegenstände aufs Spielfeld geworfen hatten. In Bastia hat man seit Jahren Probleme, die auch einen rassistischen Hintergrund haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten