Dienstag, 2. April 2013

Oberliga Niedersachsen: Langenhagen und Holthausen-Biene melden nicht

Wie in der Vorsaison gibt es in der Oberliga Niedersachsen auch 2012/13 zwei nichtsportliche Absteiger: sowohl der SV Holthausen-Biene als auch der SC Langenhagen haben keine Meldung für die Oberligasaison 2013/14 abgegeben.

Damit wird in der laufenden Saison höchstens noch ein sportlicher Absteiger gesucht - sollte der Vizmeister über die Relegation in die Regionalliga aufsteigen, stünden sogar beide Absteiger bereits fest. Allerdings kursieren auch zum TuS Heeslingen, derzeit Tabellenzweiter und seit längerem in einem Verfahren der Steuerfahnung steckend, hartnäckig Gerüchte über einen ebenfalls bevorstehenden Rückzug aus der Oberliga. Die Gerüchte, Bückeburg würde ebenfalls über einen Rückzug nachdenken wurden indes dementiert.

In der Saison 2011/12 waren mit Kickers Emden und Eintracht Nordhorn im Saisonverlauf zwei Mannschaften wegen Insolvenz ausgeschieden. Für die Teilnahme an der Oberliga Niedersachsen hat der NFV eine Lizenzsierungsverfahren ausgeschrieben. Außerdem hatte der VSK Osterholz-Scharmbeck keine Lizenz mehr beantragt.

Während Holthausen-Biene in der nächsten Saison in der Landesliga Weser-Ems spielen wird, will Langenhagen auf Bezirkseben weitermachen und richtet seinen Focus künftig verstärkt auf die Nachwuchsarbeit. Weitere Infos siehe die nachstehenden Links zu den Erklärungen der Vereine:

SV Holthausen-Biene: http://www.sv-holthausen-biene.com/index.php/spotlight/408-neustart-in-der-landesliga

SC Langenhagen: http://www.sclfussball.de/pressemitteilung-am-02-april-2013/

Keine Kommentare:

Kommentar posten