Freitag, 30. Mai 2014

Rezension: Buenos Aires - Welthauptstadt des Fußballs

Buenos Aires. Die Welthauptstadt des Fußballs

Wenige Wochen vor der Fußball-WM in Brasilien rückt der Fokus zunehmend nach Südamerika. Vor allem die dortige Fankultur wird mit einer Mischung aus Bewunderung und Argwohn beobachtet. Südamerikanische Fußballfans leben ihre Leidenschaft mit einer Intensität, die selbst deutsche Ultra-Gruppe vor Neid erblassen lässt.

Die wohl feurigsten Fans weist Argentinien und vor allem die argentinische Hauptstadt Buenos Aires auf. Dort hat der Berliner 11Freunde-Fotograf Reinaldo Coddou seinen zweiten Wohnsitz, und dort hat der Arminia-Bielefeld-Fan auch sein Fußballherz verloren. Nun legte er mit „Buenos Aires. Die Welthauptstadt des Fußballs“ einen Bildband auf, der die ganze Faszination - und den ganzen Wahnsinn - um die Fußball- und Fankultur in Buenos Aires widerspiegelt.

Auf 320 Seiten finden sich 250 Fotografien, die den besonderen Blick Coddous unterstreichen. Der Wahl-Berliner weiß, wo das Fanherz schlägt, und er hat das seltene Geschick, die besonderen Momente im Fandasein mit der Kamera einzufangen. Damit transportiert er die Liebe der Argentinier zum Fußball und vor allem zu ihren Vereinen, von denen es im Großraum Buenos Aires gleich ein ganzes Bündel gibt. 60 Vereine weist der Autor in der beigefügten Übersichtskarte für die ersten vier Spielklassen aus – nirgendwo sonst gibt es eine vergleichbare Dichte an Profivereinen und Stadien. Die meisten von ihnen hat Coddou für seinen Bildband besucht.

Häufig geht das Flair der Vereine von ihren Stadien aus, die in einem mehr oder weniger guten Zustand sind. Coddou zeigt uralte Holztribünen voller Charisma, flüchtig verputzte Wände mit Pissrinnen, moderne Arenen mit VIP-Logen. Das macht Lust auf Entdeckungen und lässt einen im Internet rasch mal nach günstigen Flügen in die argentinische Hauptstadt googeln. Aber Coddou fängt auch die düstere Seite des Fußballs in Argentinien ein. Gewalt ist dort an der Tagesordnung. Und so zeigen seine Bilder wutverzerrte Fangesichter, Spieler, die unter Polizeischutz das Spielfeld verlassen, stacheldrahtbewehrte Spielfeldzäune. Der tägliche Wahnsinn des argentinischen Fußballs eben.

Eine herrliche Bilderreise, die eine emotionale Annäherung an Argentiniens Fußballkultur erlaubt. Einziges Manko: Der Textanteil ist (zu) knapp gehalten, und manchmal wünscht man sich erläuternde Texte zu den großartigen Fotografien.

Reinaldo Coddou H.

Buenos Aires

Die Welthauptstadt des Fußballs

320 Seiten, 250 Farbfotografien

ISBN 978-3-95680-005-4

26,80 Euro, Spielmacher

Keine Kommentare:

Kommentar posten