Mittwoch, 16. Januar 2013

Insolvenzticker: SV Holthausen-Biene

Beim niedersächsischen Oberligisten SV Holthausen-Biene läuten die finanziellen Alarmglocken.  Wie der Verein auf seiner Homepage mitteilt, ist in einem bereits seit 2011 laufenden Ermittlungsverfahren mit hohen Nachforderungen zu rechnen. Ermittelt wird u.a. wegen des Verdachts auf Vorenthaltung von Arbeitsentgelten zur Sozialversicherung.

Die Spieler des Klubs wurden am Montag über die Entwicklung informiert und darüber aufgeklärt, dass auch die Frage nach "der zukünftigen Liquidität des Vereins" betroffen sei. Mannschaftskapitän Dennis Brode erklärte zwar, der Spielbetrieb für die Rückserie 2012/13 sei nicht in Gefahr, seitens der Vereinsführung wurde aber angedeutet, dass Spieler die Möglichkeit kurzfristiger Wechseln nutzen könnten.

Offen ist die Frage, ob der Verein zur Saison 2013/13 überhaupt für die Oberliga Niedersachsen melden würde. In der Spielklasse hatte es in der abgelaufenen Saison 2011/12 zwei Insolvenzverfahren gegeben (Kickers Emden und Eintracht Nordhorn).

Keine Kommentare:

Kommentar posten