Dienstag, 17. September 2013

Alle Tassen im Schrank? FC Sochaux


So, wollen wir weiter machen? Zum Beispiel mit dem FC Sochaux-Montbéliard, an dessen Stadion ich bei meiner Rückkehr aus den französischen Alpen vorbeigekommen bin?

Das Stade Auguste Bonal ist zwar hochmodern, liegt aber inmitten der reichhaltigen Industriegeschichte von Montbéliard bzw. Sochaux, dem Stammsitz von Autobauer Peugeot.

In Frankreich genießen die Sochaliens einen guten Ruf, selbst wenn sie historisch so etwas wie ein "Retortenverein" sind. 1935, nur sieben Jahre nach der Klubgründung 1928, wurde der systematisch hochgepäppelte Klub erstmals Landesmeister. Als Quasi-Werksklub weisen die Blau-Gelben bis heute eine enge Verbindung zur Familie Peugeot auf, von der noch immer drei Mitglieder im Aufsichtsrat des Klubs sitzen.

Heute pflegt man einerseits seine Industrietradition und hat sich andererseits zu einer der erfolgreichsten Jugendakademien in Frankreich aufgeschwungen. Ich habe den FC Sochaux Anfang der 1990er Jahre erstmals bei einem Spiel im Pariser Parc des Princes gesehen und war 2001 mit den Guingampais zum bislang einzigen Mal zu Gast im Auguste Bonal.

Keine Kommentare:

Kommentar posten