Mittwoch, 25. September 2013

Alle Tassen im Schrank? SC Freiburg


Dies hier ist ein historisches Stück! Denn es ist die zweite Tasse, die überhaupt in meine Sammlung einging, nachdem ich von einem Besuch in Bristol meinen ersten Rovers-Becher mitgebracht und beschlossen hatte, fortan Tassen zu sammeln. Dass es der SC Freiburg war, ist eher Zufall, denn die nächste Fußballreise führte mich seinerzeit schlicht ins Dreisamstadion, wo ich dem Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching beiwohnte.

Als Göttinger und 05er habe ich die Geschicke des Sportclubs stets mit einem besonderen Blick verfolgt, in dem auch eine gehörige Portion Neid steckte. Schließlich sind beide Städte ähnlich strukturiert, schließlich waren die Historien des SC Freiburg und von Göttingen 05 jahrzehntelang vergleichsweise unspektakulär. Nach der Etablierung in der 2. Bundesliga und dem Aufstieg in die Bundesliga war Freiburg in Göttingen immer ein bisschen Vorbild, doch was Göttingen eben nicht hatte, waren ein Volker Finke und ein Achim Stocker - Freiburgs Erfolgsgaranten, die für "Charakter" und Konstanz sorgten.

Heute schaue ich längst nicht mehr neidisch nach Freiburg, sehe aber in dem SC Freiburg weiterhin einen Klub, der erfolgreich gegen viele fragwürdige Tendenzen im eventgespeisten Profifußball schwimmt und damit auch noch Erfolg hat. Und das ist gut so!


Keine Kommentare:

Kommentar posten