Samstag, 1. März 2014

Kooperationsgespräche 1. CfR Pforzheim/TSV Grunbach

2010 fusionierten die beiden Pforzheimer Traditionsvereine 1. FC und VfR zum 1. CfR Pforzheim, der an die ruhmreiche Fußballtradition der alten Goldmacherstadt anknüpfen sollte (http://www.pz-news.de/sport_artikel,-Fusion-von-VfR-und-FCP-Das-Kind-heisst-1-CfR-Pforzheim-_arid,189609.html).

Das klappte bislang nicht wie gewünscht, denn der auf dem alten FC-Platz im Brötzinger Tal spielende Fusionsklub kam nicht über die Verbandsliga Baden hinaus und ist damit nur noch regionale Nummer vier hinter dem FC Nöttingen, dem TSV Grunbach sowie dem SV Kickers Pforzheim, der 2011 durch den Zusammenschluss von Germania Brötzingen und FC Eutingen entstand.

Nun kam es zu weiteren Gesprächen zwischen dem derzeitigen Oberligaspitzenreiter TSV Grunbach und dem 1. CfR Pforzheim, die allerdings nach offiziellen Aussagen keine Fusion anstreben, sondern lediglich eine Kooperation. Hintergrund ist, dass Grunbach nach einem Aufstieg in die Regionalliga vor dem Problem stehen könnte, dass der eigene Sportplatz in der Schwarzwaldgemeinde nicht viertligatauglich ist. Das Brötzinger Tal indes ist geeignet für höherklassigen Fußball und zudem eine der traditionsreichsten Spielstätten in Baden-Württemberg

Weitere Infos: http://www.pz-news.de/sport_artikel,-TSV-Grunbach-plant-moeglicherweise-mit-dem-CfR-_arid,472517.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten