Donnerstag, 3. April 2014

Geplante Fusion in Holzwickede

In Holzwickede werden Fusionspläne geschmiedet. Daran beteiligt sind der Traditionsverein Holzwickeder SV, 1976 Deutscher Amateurmeister, und die SG Holzwickede. Beide mögliche Fusionspartner weisen bereits Fusionshintergründe auf - die HSV entstand 1955 durch den Zusammenschluss von HSV 1912 und TuS Blau-Weiß 1929, die SG 1975 durch die Verschmelzung von Westfalia Holzwickede und SV Opherdicke.

Der neue Zusammenschluss zu einem Großverein ist vor allem der demographischen Entwicklung geschuldet. Auf der Homepage der HSV heißt es: "Wir müssen uns der Entwicklung stellen: Rund 100 Kinder werden nur noch jedes Jahr allein in Holzwickede geboren. In der Umgebung sieht es statistisch nicht besser aus. Die Folge ist, dass die Zahl der Aktiven in unseren Fußballmannschaften von der Jugend bis zu den Alten Herren wie auch die im Gesundheitssport stetig sinken wird. Umkehren können wir diese demografische Entwicklung nicht mehr – wohl aber Maßnahmen entwickeln, die uns allen auf Dauer ein pulsierendes Vereinsleben ermöglichen."

Im Nachwuchsbereich gibt es bereits seit einigen Jahren funktionierende Spielgemeinschaften zwischen HSV und SGH, die man nun auf die Gesamtvereine übertragen will. Nächster Schritt wird die Jahreshauptversammlung der HSV am 11. April sein, auf der die Mitglieder über das Fusionsbestreben abstimmen sollen. Geplant ist der Zusammenschluss zur Saison 2015/16.

Weiter Infos: http://sv-holzwickede.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1189&Itemid=110

Keine Kommentare:

Kommentar posten