Dienstag, 27. Dezember 2011

Bangor City nimmt Abschied von Farrar Road

Der walisische Erstligist und amtierende Landesmeister Bangor City nimmt heute Abschied von seinem traditonsreichen Stadion an der Farrar Road. Das um 14.35 Uhr angepfiffene Heimspiel gegen Prestatyn Town ist der letzte Auftritt der "Citizens" in der Arena, die seit 1919 als Heimstätte der Blau-Roten diente. Das gegenwärtig 1.500 Plätze bietende Stadion ist anlässlich des Ereignisses ausverkauft.

Künftig wird der walisische Landesmeister auf dem ehemaligen Uni-Gelände in Nantporth vor den Toren Bangors spielen. Dort entstand ein modernes Stadion, das im Januar seine Pforten öffnen wird.

Der Umzug wurde nötig, weil der Zustand der altehrwürdigen Stätte an der Farror Road nicht mehr zeitgemäß war. Die Spielstätte, in der die walisischen Pokalfinals 1928 und 1953 ausgetragen wurden, wird nun abgerissen. An ihrer Stelle wird ein ASDA-Supermarkt entstehen. Bangor gilt als einer der traditionsreichsten Klubs in Nordwales und erfreut sich traditionell über einen hohen Zuschauerzuspruch. Legendärster Moment in der Geschichte der Spielstätte war der 2:0-Europapokalsieg Bangors über den AC Neapel am 5. September 1962. Nach einem 1:3 im Rückspiel unterlagen die Waliser im Entscheidungsspiel (Auswärtstore galten seinerzeit noch nicht) mit 1:2 und schieden aus.

BBC hat auf seiner Website ein paar Stimmen über den Abschied von der Farror Road gesammelt: http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/football/16306532.stm

Keine Kommentare:

Kommentar posten