Mittwoch, 21. Dezember 2011

Insolvenzticker: Eintracht Nordhorn

Nun ging es doch schneller als erwartet: Eintracht Nordhorn hat am Dienstagnachmittag beim Amtsgericht Nordhorn Insolvenz angemeldet. "Uns blieb keine andere Wahl mehr", kommentierten Klubchef Gerd Treiber und Schatzmeister Gerhard Verwolt am heutigen Mittwoch die Entscheidung.

Damit ist nach Kickers Emden bereits der zweite niedersächsische Oberligist zum Zwangsabstieg in die Landesliga verdonnert - sofern die Insolvenzverfahren in Emden bzw. Nordhorn eröffnet werden können. Für die Landesliga Weser-Ems bedeutet dies, dass es nach heutigem Stand der Dinge einen zusätzlichen Absteiger geben wird. Diesbezüglich dürften allerdings Proteste aufkommen, da es eigentlich nur zu einem Absteiger aus der Oberliga kommen sollte.

Nach gegenwärtigem Stand will die Eintracht die laufende Saison zu Ende spielen. Tritt die Mannschaft dreimal nicht an, kann sie in der Saison 2012/13 auch bei eröffnetem Insolvenzverfahren nicht in der Landesliga antreten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten