Samstag, 1. Februar 2014

Alle Tassen im Schrank? Preston North End



„Das“ Internet ist toll! Wie sonst hätte ich mit ein paar Mausklicks herausfinden können, dass sich Preston North End und Notts County, die heute Nachmittag in Preston aufeinandertreffen, am 3. November 1888 zum allerersten Mal in einem Ligaspiel gegenüber standen?

7:0 gewann PNE damals in Nottingham, und auch das Rückspiel am 5. Januar 1889 endete mit einem Sieg für den ersten Landesmeister der Fußball-Weltgeschichte. Wenig später besiegelte der Preston North End Football Club dann mit einem 3:0 im FA-Cup-Finale über die Wolverhampton Wanderers auch gleich noch das erste „Double“ der globalen Weltgeschichte.

Preston North End war damit das unumstritten stärkste Team weltweit und wurde nicht umsonst „the Invincibles“ genannt – „die Unbezwingbaren“. Gebildet worden war das Erfolgsteam aus einer wilden Mischung aus lokalen Spielern und schottischen Legionären, die mit ein paar finanziellen Verlockungen in die Textilstadt in Nordengland gelockt worden waren.

1890 wiederholten die „Lilywhites“ ihren Meistertitel-Erfolg, ehe die Siegesserie riss und PNE schon 1901 erstmals aus dem englischen Fußballoberhaus ausschied - PNE war also irgendwie so etwas wie ein "One-Hit-Wonder", auch wenn man tatsächlich zwei Meisterschaften gewann.

Anschließend fast sieben Jahrzehnte zwischen erster und zweiter Liga pendelnd (mit der Zeit stieg allerdings die Zahl der Jahre in der Zweitklassigkeit) ging es 1970/71 erstmals in die dritte Liga. Der sportliche Niedergang war begleitet von dem der lokalen Textilindustrie, der den ganzen Norden Englands erfasst hatte und viele einst blühende Städte in große Schwierigkeiten stürzte.

PNE wurde anschließend zur Fahrstuhlelf zwischen Zweit- und Viertklassigkeit, in der man 1985/86 erstmals auflaufen musste. Der traurige Verfall des Vereins wurde gespiegelt von dem des Stadions Deepdale, das sich Ende der 1980er Jahre, als ich erstmals dort zu Gast war, in einem beklagenswerten Zustand befand.

Heute also kommt es erneut zum Duell zwischen Preston North End und Notts County, jenen beiden ältesten Profivereinen Englands, die beide seit 1888 in der Football League am Ball sind. In einer Gesamtrechnung ist PNE übrigens der vierterfolgreichste Verein Englands seit 1888, während niemand mehr Spiele in der Football League bestritten hat als Notts County. Bedauerlich insofern, dass das heutige Duell nur noch unter "Drittligafußball" firmiert, denn wie PNE hat auch Notts County schwere Zeiten durchgemacht.

Preston erhielt immerhin 2001 das National Football Museum, das in einer Ecke des inzwischen renovierten Stadions Deepdale eingerichtet wurde und mich bei einem Besuch vor einigen Jahren mehr als überzeugte. Seit Juli 2012 aber ist auch das in Manchester ansässig, nachdem es ursprünglich eigentlich ins Wembley Stadium nach London hatte kommen sollen.

Aus Manchester kam derweil 1995 ein Spieler, der in fünf Einsätzen für PNE immerhin zwei Tore schoss und sein großes Talent dabei unter Beweis stellte. Sein Name war David Beckham, der in Deepdale etwas Spielpraxis bekommen sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten