Donnerstag, 24. November 2011

Aus der Lohmühle wird eine Pokerstätte

Neuer Name für die traditionsreiche Lübecker Fußballspielstätte "Lohmühle". Ab sofort heißt das Stadion des VfB Lübeck "PokerStars.de - Stadion an der Lohmühle".

Die Klubführung des Regionalligisten feierte den unter den VfB-Fans umstrittenen Verkauf der Namensrechte in marktüblich euphorischen Tönen und erklärt auf der Veinshomepage: "Der VfB Lübeck beschreitet ab dem heutigen Tage neue Wege der Vermarktung. ... Dem VfB ist es gelungen, mit PokerStars.de einen neuen Partner zu gewinnen."

Weiter heißt es: "PokerStars.de möchte mit dieser Förderung dazu beitragen, dass soziale Zwecke innerhalb des VfB Lübeck realisiert werden, insbesondere optimale Rahmenbedingungen für den Fußball innerhalb des VfB Lübeck herrschen und der Nachwuchsfußball gefördert wird. Mit dieser Partnerschaft wollen der VfB und PokerStars.de ein Fundament für eine sportlich und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft des Vereins legen."

Der Vertrag gilt zunächst bis zum 30. Juni 2013. PokerStars.de verfügt über eine Optionen bis zum 30.06.2016.

Die Lohmühle wurde 1924 eingeweiht. Erbauer waren mit dem ATSV 1893 Lübeck (heute TuS 1893) und dem BSV Vorwärts Lübeck zwei 1933 unter den Nationalsozialisten zerschlagene und verbotene Arbeitersportvereine. Ab 1935 wurde das Gelände vom VfB-Vorläufer SV Polizei Lübeck genutzt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten