Dienstag, 28. Januar 2014

Neuer Fußballklub in Lüneburg gegründet

In Lüneburg ist ein neuer Fußballklub gegründet worden, der mit großen Ambitionen ausgestattet ist. Sein Name SC Lüneburg erinnert wohl nicht zufällig an den des lokalen Aushängeschildes und Traditionsvereins Lüneburger SK, dessen Zukunft angesichts des anstehenden Abrisses des Wilschenbruch-Stadions etwas in den Sternen steht.

Vereinsgründer war Hans-Otto Jurischka, einst Trainer des VfL Lüneburg. Im Kader steht mit Markus Harms ein früherer LSK-Spieler. Seine Heimstatt bezieht der SCL zunächst in Ochtmissen vor den Toren von Lüneburg. Zwar muss der Klub 2014/15 in der 2. Kreisklasse starten, doch da will man sich nicht lange aufhalten. Dafür garantieren soll u.a. HSV-Profi Maximilian Beister, der den SC Lüneburg unterstützen wird und den Posten des 3. Vorsitzenden übernimmt. Von Beister und Tim Jurischka, Sohn von Klubgründer Hans-Otto Jurischka, soll auch die Idee der Klubgründung ausgegangen sein. Beister hat in seiner Jugend für den VfL Lüneburg gespielt.

Gerüchte, dass weitere LSK-Spieler zu dem Novizen wechseln sollen haben sich bislang noch nicht bestätigt. In Lüneburg sieht man die Gründung des SCL dennoch kritisch.

http://www.luenepost.de/aktuelles/beister-steigt-beim-neuen-sc-lueneburg-ein/

Keine Kommentare:

Kommentar posten