Freitag, 3. Dezember 2010

Insolvenzticker: Sheffield Wednesday vor der Rettung

Der angeschlagene englische Drittligist Sheffield Wednesday steht vor der Rettung. Mit Milan Mandaric hat der ehemalige Besitzer des Portsmouth FC und von Leicester City den Klub erworben. Am Montag haben die „Owls“ den 8-Mio.-Pfund.-Deal bekannt gegeben.

Erst im August 2010 hatte Manadric Leicester City für rund 40 Mio. Pfund verkauft. Der 72-jährige Serbe wird nun auch seinen Posten als Vorsitzender von Leicester City niederlegen und hat angekündigt, die Schuldenlast der "Owls" in Höhe von 30 Mio. Pfund abzulösen. Der Deal muss auf der Anteilseignerversammlung am 14. Dezember noch abgesegnet werden, was als Formalie gilt. „Ich will alles in meiner Kraft stehende tun, Sheffield Wednesday wieder zu einer wirklichen Kraft im englischen Fußball zu machen“, kündigte Mandaric an.

Sheffield-Wednesday-Vorsitzender Howard Wilkinson freute sich derweil: “Ich glaube, dies ist einer der wichtigsten Tage in der jüngeren Klubgeschichte“ und sieht nun eine „schöne Zukunft“ vor dem Verein liegen

Neben Mandaric hatten sich auch eine Gruppe lokaler Autohändler sowie eine Gruppe Fans um den Verein bemüht.

Mandaric ist ein in Serbien geborener Geschäftsmann, der es nach seiner Auswanderung in die USA zum Milliardär brachte. Er war bereits Besitzer der San Jose Earthquakes (USA) des RSC Charleroi (Belgien) und des OGC Nizza (Frankreich) gewesen, als er sich 1999 dem englischen Fußball zuwandte. Von 1999 bis 2006 war der fußballbegeisterte Geschäftsmann Eigentümer des Portsmouth FC, den er zunächst in die Premier League führte und anschließend mit Gewinn an Alexandre Gaydamak verkaufte. Seit Februar 2007 war Mandaric Präsident und Mehrheitsaktionär von Leicester City. Im November 2007 wurde er bei Ermittlungen wegen Korruptions- und Betrugsverdachts zu seiner Zeit als Vorsitzender in Portsmouth festgenommen aber schon am nächsten Tag wieder entlassen.

http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/football/teams/s/sheff_wed/9226161.stm

Keine Kommentare:

Kommentar posten