Donnerstag, 23. Dezember 2010

Insolvenzticker: Wuppertaler SV

Bei Drittligaabsteiger Wuppertaler SV Borussia drohen in der Winterpause die Lichter auszugehen. Bislang ist es nicht gelungen, die sich nach dem angekündigten Rückzug von Präsident und Sponsor Friedhelm Runge auftuenden Lücken mit neuen Sponsoren bzw. Unterstützern zu stopfen.
Geschäftsführer Achim Weber wird vom Fachblatt "Reviersport" mit folgenden  Worten zitiert: "Finanziell gesehen stehen wir mit dem Arsch an der Wand. Und sportlich sind wir in einer riesigen Talsohle. Wir müssen jetzt alle enger zusammenrücken und einen Weg aus dieser Situation finden. Dies wird alles andere als einfach."

Der scheidende Präsident Friedhelm Runge zeigte sich derweil "entsetzt" von der dramatischen Entwicklung und erklärte: "Am Montag hatten wir eine Sitzung mit Vertretern aller Gremien. Als ich die Details gehört habe, war ich schockiert. Ich habe immer gehört, dass wenn ich den Verein eines Tages verlassen sollte, dann sollte alles besser werden. Nun frage ich mich, wer hinter diesen Gerüchten gesteckt hat. Dieser Mensch, der solch einen Mist erzählt, sollte am besten nach Afrika gehen."

Runge schimpfte gegenüber "Reviersport" weiter: "Ich habe diese Negativstimmung in Wuppertal satt. Hier im Tal geht alles den Berg runter und keiner wehrt sich dagegen. Ich kann es nicht mehr hören, dass die Politiker überall sparen müssen, denn das müssen wir alle. Die Politik ist jetzt gefragt, etwas zu unternehmen. Ansonsten verliert die Region seinen letzten emotionalen Werbeträger."

Die kompletten Statements der beiden WSV-Funktionäre finden sich hier: http://www.wuppertaler-rundschau.de/web/wsvticker-frames.html

Dem WSV bleibt noch bis Mitte Januar, um seine finanzielle Lage zu verbessern und weitere Sponsoren zu akquirieren. Gelingt dies nicht, droht dem Verein nach Ansicht von Beobachtern ein ähnliches Schicksal wie den Nachbarklubs Union Solingen und FC Remscheid, die einst in der 2. Liga spielten und heute in der Versekung verschwunden sind. Der WSV ist der letzte der drei Traditionsvereine aus dem Bergischen Land, der zumindest noch in der 4. Liga aktiv ist und eine große Fanschar mobilieren kann.

Weiterführende Links
Vereinsseite: http://www.wuppertalersv.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1825:pressekonferenz-zur-zukunft-des-wsv&catid=34:allgemein&Itemid=55
Fanseite: http://www.rot-blau.com/

Keine Kommentare:

Kommentar posten