Mittwoch, 29. Dezember 2010

Insolvenzticker: SpVgg Au/Iller

Auch der württembergische Landesligist SpVgg Au/Iller muss aufgrund einer finanziellen Schieflage seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückziehen und wird zur Rückrunde 2010/11 nicht mehr antreten.

„Es ist uns nicht möglich, noch am Spielbetrieb der Landesliga teilzunehmen“, erklärte Vorsitzender Gordon Kniesche gegenüber der Presse. „Wir haben mit allen Beteiligten gesprochen und jedem Spieler freigestellt, sich einen anderen Verein zu suchen. Der Kader ist eh mächtig geschrumpft. Ich weiß nicht, ob noch Spieler bleiben, um in der zweiten Mannschaft zu spielen.“

2009 war die SpVgg aus der Oberliga Baden-Württemberg abgestiegen und 2010 in der Verbandsliga durchgereicht worden. Auch die Landesliga erwies sich nun finanziell als nicht mehr zu stemmen für den Klub. In einer Presseerklärung des Klubs heißt es, die "sportliche Leitung" habe das Budget um "700 Prozent" überzogen. http://www.spvgg-au.de/html/aktuell.html#2010.10.11.02

Zu Auf- und Abstieg der Lila-Weißen aus dem Kreis Donau-Iller ein Artikel aus der "Augsburger Allgemeinen": http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Illertissen/Lokalsport/Artikel,-Fruehere-Fussball-Hochburg-ist-eingestuerzt-_arid,2325784_regid,8_puid,2_pageid,9158.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten