Montag, 22. November 2010

Afrikameisterschaften 2015 und 2017

Wohin die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 gehen, werden wir Anfang Dezember erfahren, wenn die FIFA zu ihrem (wie auch immer stukturierten...) Auswahlverfahren schreitet.

Anfang 2011 soll dann in Afrika auch über die Gastgeber der Afrikameisterschaften 2015 und 2017 entschieden werden. Die nächsten Afrikameisterschaften werden im Januar/Februar 2012 in Gabun/Äquatorial-Guinea bzw. im Januar/Februar 2013 in Libyen ausgetragen. 2010 hatte der Kontinentalverband CAF beschlossen, das Turnier stets in ungeraden Jahren auszutragen, um eine Kollision mit der Welt- bzw. der Europameisterschaft zu vermeiden. Das ursprünglich erst für 2014 vorgesehene Turnier in Libyen wurde daraufhin nach 2013 vorverlegt.

Für die beiden Turnier 2015 und 2017 konkurrierten bislang mit Südafrika, Marokko sowie der DR Kongo drei Länder. Aus der DR Kongo kam inzwischen allerdings eine Absage. Das Land sieht sich aufgrund der vielen ökonomischen und infrastrukturellen Probleme im Land nicht mehr in der Lage, ein derartiges Turnier auszurichten, und erklärte seinen Verzicht auf die Kandidatur. Verbandspräsident Omari Selemani begründete gegenüber der BBC: "Unsere Regierung hat viele Aufgaben in den nächsten Jahren, und sie kann sich die nötigen Investitionen in die Infrastruktur nicht erlauben".

Damit verbleiben lediglich Südafrika und Marokko als Kandidaten für die Ausrichtung 2015 bzw. 2017, wobei nur Marokko bislang sein Interesse auch für 2017 gezeigt hat. Die CAF will Anfang 2011 über die Vergabe entscheiden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten